Mitarbeiter gesucht !

anzeige2 2019

Gerüstbezeichnung

Um die korrekte Bezeichnung von Gerüsten verstehen zu können ist meist Fachwissen von Nöten. Unsere Erläuterung soll helfen auch ohne Fachwissen die einzelnen Punkte der Gerüstbezeichnung entschlüsseln zu können.Erläuterung der Gerüstbezeichnung

Gerüste für Fassadenarbeiten

Fassadengerüste lassen sich in zwei verschiedene Arten einteilen:

Arbeitsgerüste DIN EN 12811-1: 2004-03

dienen dazu einen für die auszuführenden Arbeiten geeigneten sicheren Arbeitsplatz mit sicherem Zugang zu schaffen.

Arbeitsgerüste werden nachTabellen 1, 2 und 3 der DIN EN 12811 in Breitenklassen, Klassen der lichten Höhe und Lastklassen eingeteilt. 

Konsolbelagflächen müssen zur gleichen Lastklasse wie die Belagfläche gehören.

Bei einem Höhenunterschied von mehr als 0,25 m zwischen den Belagflächen und den Konsolbelagflächen dürfen unterschiedliche Lastklassen gewählt werden. Die Breitenklasse und Lastklassefür die Gerüstlagen muss der Art der auszuführenden Arbeit entsprechen.

 

 

Schutzgerüste DIN 4420-1: 2004-03

dienen dazu, als Fang- oder Dachfanggerüst Personen gegen den Absturz zu sichern und als Schutzdach Personen, Maschinen, Geräte und anderes gegen herabfallende Gegenstände zu schützen.


 

Referenzen anschauen

Kontaktdaten

Telefon: 07504 - 510
Fax: 07504 - 1433
Mobil: 01520 - 2075120

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kooperation mit