Mitarbeiter gesucht !

anzeige2 2019

Gerüstbezeichnung

Um die korrekte Bezeichnung von Gerüsten verstehen zu können ist meist Fachwissen von Nöten. Unsere Erläuterung soll helfen auch ohne Fachwissen die einzelnen Punkte der Gerüstbezeichnung entschlüsseln zu können.Erläuterung der Gerüstbezeichnung

Treppen

Zugänge und Arbeitsplätze auf Gerüsten müssen über Treppen, Laufstege oder vergleichbare sichere Zugänge nach BGR 113 erreichbar sein, welche fachspezifisch in vier verschiedene Gruppen aufgeteilt werden können.

  • Gerüsttreppe einläufig
  • Gerüsttreppe gegenläufig

Gerüsttreppen

  • Gerüsttreppen sind Treppen aus serienmäßig hergestellten Gerüstbauteilen, die als Zugang zu Arbeits- und Schutzgerüsten verwendet werden.
  • Ihre zul. Belastung beträgt 1,0 KN/m², max. 5 Personen auf allen Treppenläufen einschließlich Podest und max.1 Person je Treppenlauf.
  • Die maximale Aufbauhöhe beträgt 64,50 m.
  • Eine typische Bautreppe

Bautreppen

  • Bautreppen sind ein- und mehrläufige Treppen, die als Zugang bei Bauarbeiten verwendet werden.
  • Ihre zul. Belastung beträgt 2,0 KN/m² auf allen Treppenläufen einschließlich Podesten.
  • Die maximale Aufbauhöhe beträgt 58,20 m.
  • Ein typischer Treppenturm
  • Typischer Treppenturm

Treppentürme

  • Treppentürme sind mehrläufige Treppen, die turmartig ausgebildet sind und aus serienmäßig hergestellten Bauteilen bestehen.
  • Ihre zul. Belastung beträgt 2,0 KN/m² auf 20 m Treppenläufen einschließlich Podesten.
  • Treppe für öffentliche Belange

Treppen für öffentliche Belange

  • Treppen für öffentliche Belange werden als Nottreppen oder Zusatztreppen mit Publikumsverkehr beaufschlagt.
  • Ihre zul. Belastung beträgt 5,0 KN/m² auf allen Treppenläufen einschließlich Podesten.

Kontaktdaten

Telefon: 07504 - 510
Fax: 07504 - 1433
Mobil: 01520 - 2075120

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kooperation mit